Verkehrswende – JETZT! Bundesweite dezentrale Aktionstage 5./6.6.


Dringlichkeit

hoch



Beteiligte

6 Inis



Zeit Ofterdingen

17:30



Abfahrt TÜ

16:00



Aktion

Demo


Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt!

Redundanten Straßenbau stoppen!

Den Endelberg, Hungergraben und das Tannbachtal retten –

+++ WIR machen mit am dezentralen Aktionstag am 6. Juni 2021 +++

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Mobilitäts-Neudenker:innen und Endelbergliebhaber:innen, liebe Flächen- und Artenschutzaktive und auch liebe An-der-Sache-Zweifler,

unter dem Motto „Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt! Autobahnbau stoppen!“ beteiligen wir uns an der aus einer Gruppe aktiver Inititiativen-Netzwerker entstandenen Idee einer deutschlandweiten gemeinsamen Demonstration gegen die weitere Flächenversiegelung und den redundanten Straßenbau an den bundesweiten dezentralen Aktionstagen für die Mobilitätswende.

WIR“, das sind (alphabetisch):

  • bündnis nachhaltige mobilität STEINLACHTAL – http://www.b27neu.de
  • BUND Regionalverband Neckar-Alb
  • Critical Mass – CriticalMassTuebingen.wordpress.com
  • Netzwerk Streuobst
  • Fridays for Future (Ortsgruppe Tübingen)
  • Parents for Future (Ortsgruppen Reutlingen und Tübingen)

6.6.21, 17.30 am Ofterdinger Friedhof –

UPDATE

Abfahrt der Raddemo von FFF und CM ab Tübingen: 16.00 am

UHLANDDENKMAL

WAS und WIE – es geht los!

Um 17.30, hoffentlich in der schönen Spätnachmittagssonne, wird es bei einem Picknick am Endelberg (Friedhof Ofterdingen) Informationen zum Thema „Endelbergtrasse“, Mobilitätswende“, „Artenschutz“ geben.

Musikalische Untermalung und Begleitung erhalten wir durch das „Campingorchester“.

Die Versammlung ist als solche angemeldet und unterliegt den jeweils geltenden Coronabestimmungen – wir bitten darum, diese zu beachten!

Aber: Der Weg ist das Ziel

Davor findet auf dem Wege der Anreise eine Demonstration für die Verkehrswende statt:

Wer mit dem Rad zur Kundgebung mit Musik und Distanz kommen möchte, achte auf die Radfahrdemonstrationen aus Tübingen, organisiert durch Fridays for Future und Critical Mass, denen man/frau/kind sich gerne anschließen kann. Ihr könnt, woher auch immer, aber auch gerne eigenständig per Rad erscheinen.

==> Achtet bitte auf die hierzu bekanntgegebenen Zeiten auf den üblichen Kanälen der Initiativen. Los geht es in Tübingen am UHLANDDENKMAL gegen 16 Uhr.

Wunderschön ist aber auch ein spätnachmittäglicher Sonntagsspaziergang über den Endelberg von Mössingen, Nehren, Ofterdingen oder Dusslingen aus kommend. Dafür sollte man je nach Startpunkt 30 bis 45 Minuten gemütlichen Spaziergangs einplanen (auch, wer mit dem Zug nach Nehren oder Mössingen fährt, möge dies beachten) – quer durch die Streuobstwiesen und am „Endelbergwächter“ von CHC Geiselhart vorbei.

Bringt Luca mit

Gerne dürft Ihr eigene Decken oder Campingstühle mitbringen, sofern Ihr den Abstand einhaltet und euch coronaconform benehmt. Masken bitte nicht vergessen, wenn es euch nicht zu fremd ist, die Luca oder Corona-App auf dem Mobiltelefon dabei haben und gerne auf dem Parkplatz eigenes Picknick abhalten.

Ein paar Bitten

Bitte auf den Wegen bleiben, denn das Gras beherbergt gerade vielerlei Getier und vor allem das Futter für die Kühe der Landwirte!

Wie auch immer und wo auch immer ihr dort hin kommt, wählt bitte den Weg ohne Auto.

Bitte denkt auch an einen eigenen Müllsack, um alle Hinterlassenschaften wieder mit heim zu nehmen 🙂

Eine Einladung

Wer zu Fuß kommt, sollte eine Kamera einstecken und dann gerne an unserem Fotowettbewerb „Was uns noch blüht“ teilnehmen.

Bei Rückfragen wendet Euch gerne an nachhaltige_mobilitaet_steinlachtal@web.de
Mehr Infos zur bundesweiten dezentralen Aktionsplanung findet ihr unter

http://wald-statt-asphalt.net/mobilitaetswendejetzt/

#MobilitätswendeJetzt!

%d Bloggern gefällt das: