Weltbodentag

Am 5.12. ist der Weltbodentag. World Soil Day – ausgerufen, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Fläche endlich ist. Weder in Brasilien, wo ein Präsident Bolsonaro quadratkilometerweise abholzt, noch bei uns im Steinlachtal. Nein, das ist kein Dramatisieren, das ist Mathematik. Oder ganz lapidar: Kleingrund ist auch Mist – wenn er versiegelt ist, hat das Folgen. Für Landwirte, Artenschutz und Klima. Ist so. Und kann auch nicht weg- oder durch herbeigenötigte Probleme klein geredet werden.

Vielleicht ist es hilfreich, sich das mal klar zu machen. Eine Kugel hat nicht endlos Fläche. Aber es wäre schön, wenn die Menschheit noch eine Weile auf ihr leben kann. Dazu brauchen wir jeden Quadratzentimeter. Auch auf dem Endelberg.

Der BUND-BW hat deswegen zu einer schönen Aktion aufgerufen, an der sich unser Bündnis beteiligt hat. BODENSCHUTZ statt BETONSCHMUTZ. Wer vor dem 5.12. noch Selfies schicken möchte: wir veröffentlichen sie gerne „nach“, auch wenn der Einsendeschluss beim BUND heute war. (ak)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: