Blog27

Blog27 – Neues aus dem Steinzeittal: Texte, Bilder und ein wenig Galgenhumor – rund um den „Ausbau B27 neu“ – oder: Warum es SO nicht gehen kann!

Es schreiben: Afra Korfmann (ak) und alle, die sonst noch etwas zum Thema „B27“ zu sagen haben: Julian Jochen-Warth, Pia Ziefle, Jürgen Jonas, —- und wer sonst noch mag!


Neues aus dem Steinzeittal – der Blog mit Infos, News und ein bißchen Galgenhumor

Die Sumpfschrecke und andere Ausgleichsprobleme

Vor gar nicht allzu langer Zeit (am 31.7.2020) beschied der Sprecher des Tübinger RP und CDU-Lokalpolitiker Dirk Abel dem sich formierenden Protest auf Facebook noch eine gewisse Achtung: „Der “Wanstschrecke”, dem “Feldhasen”, dem “Straßenbauer mit Schneeschippe” und ihren Mitstreitern zolle ich Respekt und Anerkennung für die PR-Aktion mit Minister Hauk. Habe mich selten über einen„Die Sumpfschrecke und andere Ausgleichsprobleme“ weiterlesen

Palmer wird konkret – zurück zu grünen Wurzeln!

In einem Brief an die baden-württembergischen „Grünen“ erklärt sich Boris Palmer in Hinblick auf den Umgang mit voneinander abweichenden Ansichten innerhalb der Partei. Auf Rückfrage gestattete er uns, den für uns relevanten Teil des Briefes auch hier zu posten. Vielen Dank dafür! „Auch für mich ist es nicht immer ganz einfach, das Handeln anderer Akteure„Palmer wird konkret – zurück zu grünen Wurzeln!“ weiterlesen

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider…

… aber die Farbe nur äußerlich zu tragen, bringt halt auch wenig. Deswegen schauen wir doch heutue nochmal auf die grünen „inneren Werte“ in Baden-Württemberg und dem Bund…. Da wäre beispielsweise der „grüne“ Verkehrsminister Winfried Hermann in Baden-Württemberg, der vermutlich weder den Irrsinn der Endelbergtrasse kennt, noch sich an die eigenen Worte des letzten Jahres„Grün, grün, grün sind alle meine Kleider…“ weiterlesen

Schilda im Steinlachtal – the Chronicles of Endelberg oder:

Und wer war das mit der B? Verbrochen hat’s – die SPD! Lang war der Weg – und geändert hat sich nix. Fun Facts! 1975: Linienfeststellungsverfahren für die B27 – Die Endelbergtrasse ist dabei. Ökologisches Bewusstsein und Umweltsensibilität waren noch kaum im öffentlichen Denken präsent. Bundesverkehrsminister ist Kurt Gscheidle, SPD. 1976: das nach wie vor„Schilda im Steinlachtal – the Chronicles of Endelberg oder:“ weiterlesen

Gang durch die Streuobstwiesen und FFH-Gebiete, formerly known as „Endelbergtrasse“, said to be „landwirtschaftliche Nutzfläche“…

Bei unserem heutigen Spaziergang durch die, wie es zur Legitimation der Trasse einstmals hieß, wenig gepflegten Wiesenstücke, sahen wir heute seltsame Gebilde – auf Abstand der ca. 30 Meter und dort, wo die Trasse verlaufen sollte. Und wir fragen uns: WAS ist das? Wenn Probebohrungen – wie aktuell am Schindhau begrüßt -, warum dann in„Gang durch die Streuobstwiesen und FFH-Gebiete, formerly known as „Endelbergtrasse“, said to be „landwirtschaftliche Nutzfläche“…“ weiterlesen

Noch am 2.10.2020 – 20:07 Uhr!

Widerspruch zum geplanten Ausbau der B 27 Nehren-Bodelshausen (Bekanntmachung des Regierungspräsidiums Tübingen vom 18.6.2020) Sehr geehrte Damen und Herren Im Erläuterungsbericht zum geplanten Ausbau der B 27 findet sich ein grundlegender Planungsfehler. Die Trassenvariante 3a wurde frühzeitig und ungeprüft verworfen, da die Planung von aus heutiger Sicht und mit den Erfahrungen von möglichen Untertunnelungen bestehender„Noch am 2.10.2020 – 20:07 Uhr!“ weiterlesen

Ein Spruch!

Euer Ehren, hier in Nehren sind gewohnt wir uns zu wehren, weshalb wir heute hier begehren auf, denn ihr wollt Natur zerstören anstatt auf die Vernunft zu hören, denn ansonsten würdet ihr dem hehren Grundsatz folgen, der uns all will lehren, dass, wenn wir den Schaden mehren an der Umwelt und nicht kehren um, wir„Ein Spruch!“ weiterlesen

Der fünfte Teil des Einspruchs des radelnden Lokalreporters: Zurückweisung der Geschwindigkeit, hier Rasen genannt

Sehr geehrtes Referat 24,mein heutiges „Schneckenhaus des Widerspruchs“ will ich mit einem Zitat des Dichters William Butler Yeats eröffnen: „Keiner, der mit äußerster Geschwindigkeit läuft, hat Kopf oder Herz.“ Oder, Moment, doch lieber eines von Seneca, aus seinen „Briefen an Lucilius“. Da sagt er: „Das eben geschieht den Menschen, die in einem Irrgarten hastig werden:„Der fünfte Teil des Einspruchs des radelnden Lokalreporters: Zurückweisung der Geschwindigkeit, hier Rasen genannt“ weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

%d Bloggern gefällt das: