Blog27

Blog27 – Neues aus dem Steinzeittal: Texte, Bilder und ein wenig Galgenhumor – rund um den „Ausbau B27 neu“ – oder: Warum es SO nicht gehen kann!

Es schreiben: Afra Korfmann (ak) und alle, die sonst noch etwas zum Thema „B27“ zu sagen haben: Julian Jochen-Warth, Pia Ziefle, Jürgen Jonas, —- und wer sonst noch mag!


Neues aus dem Steinzeittal – der Blog mit Infos, News und ein bißchen Galgenhumor

2021 – Es kann besser werden!

Wir wünschen ein glückliches und gesundes 2021 und bleiben: … aktiv im Bündnis Bodenschutz … dran an der Endelbergtrasse, die ins vergangene Jahrhundert gehört … auf dem Laufenden im politischen Prozess in Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen (mehr dazu in Bälde) … im Gespräch mit allen Politikern, die es wünschen und sich ernsthaft interessieren –„2021 – Es kann besser werden!“ weiterlesen

B27-Ausbau kriegt ein „Nein“ vom CDU-Politiker!

Leider nicht bei uns, sondern etwas weiter nördlich, auf den Fildern. Ja, die B27 scheint allenthalben ein Sorgenkind. Während im Steinzeittal die CDU und die Freien Wähler offensichtlich nach wie vor gemeindeweise nicht bereit sind, einzugestehen, dass uralte Pläne uralter Leute nichts sind, was man als „nachhaltig“ oder „zukunftsfähig“ anpreisen sollte, ist das auf den„B27-Ausbau kriegt ein „Nein“ vom CDU-Politiker!“ weiterlesen

Weihnachtsgruß vom Bündnis

Licht in´s Dunkel bringen! Weihnachten 2020 Liebe MitstreiterInnen,zum Jahresrückblick möchten wir uns ganz herzlich bei Euch allen bedanken!Gemeinsam haben wir dieses letzte halbe Jahr sehr viel geschafft.Hier nur eine Auswahl • Flashmob: Erst Prämieren – dann Planieren!zum Besuch von Herrn Hauk Minister für ländlichen Raumbeim Netzwerk Streuobstwiesen Mössingen• Sonntagsspaziergänge gemeinsam mit der Initiative „Kein Sündenfall„Weihnachtsgruß vom Bündnis“ weiterlesen

Die Rhetorik der CDU und die B27

Die CDU hat am 12.12. im Steinlachboten mal ein ordentliches Statement platziert: „Eine neue Straße für neue Mobilität“, so wurde die Aussage der CDU zum notwendigen Ausbau der B27 zwischen Nehren und Bodelshausen betitelt. Und ich dachte mir: „Neue Mobilität? Haben die etwa echt neue, progressive Vorschläge? Vielleicht sogar schon in Abstimmung mit dem Bundes-Verkehrs-Andi,„Die Rhetorik der CDU und die B27“ weiterlesen

„Wer seine Heimat liebt, versiegelt sie nicht!“

Diese Überschrift ist das Zitat Chris Kühns, unseres grünen Bundestagsabgeordneten. Lange haben wir geschimpft und gehadert – nach wie vor, wie ich ganz persönlich finde, ein bißchen zurecht… weil es dauerte, bis sich was tat in den grünen Reihen. Aber jetzt haben sich Chris Kühn, Daniel Lede Abal und Thomas Poreski nicht nur zum Besuch„„Wer seine Heimat liebt, versiegelt sie nicht!““ weiterlesen

Der Endelberg-Wächter

Da steht er, über uns… und wacht – bald…. über unsere Nacht – Ruhe in Nehren…. Nachtrag – von CHC Geiselhart zu unserem Einspruch vom 25. September 2020 gegen die Endelbergtrasse, am 29. November 2020 Eine Art Bilanz oder Die Endelbergtrasse und die Kultur. Das darf ja wohl nicht wahr sein! Müssen wir jetzt auch„Der Endelberg-Wächter“ weiterlesen

Weltbodentag

Am 5.12. ist der Weltbodentag. World Soil Day – ausgerufen, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Fläche endlich ist. Weder in Brasilien, wo ein Präsident Bolsonaro quadratkilometerweise abholzt, noch bei uns im Steinlachtal. Nein, das ist kein Dramatisieren, das ist Mathematik. Oder ganz lapidar: Kleingrund ist auch Mist – wenn er versiegelt ist, hat„Weltbodentag“ weiterlesen

Kritik ist angebracht – Mössingen könnte sicherer werden

Critical Mass Mössingen hat trotz Eiseskälte auf das Phänomen aufmerksam gemacht, dass Radfahrer nach wie vor nicht von allen als vollwertige und mit Respekt zu behandelnde Verkehrsteilnehmer betrachtet werden. Nein, sie wollten keinen Seitenfahrstreifen auf der niemals-nicht-zu-bauende Endelbergtrasse nur für Radler, sondern zeigen, wo es in Mössingen noch nicht sicher genug für Radfahrer, darunter auch„Kritik ist angebracht – Mössingen könnte sicherer werden“ weiterlesen

Aus dem aktuellen IHK-Report…

Zugegebenermaßen sind 90% des Artikels zur Endelbergtrasse absolut nicht nach unserem Geschmack. Es fehlt ein klitzekleines Bißchen der Schneid, zu sagen: Vierspurig, klar – aber bitte unterirdisch. Dennoch liest sich der allerletzte Absatz der einseitigen Erklärung… nunja: fast schon progressiv 😉 (ak)

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

%d Bloggern gefällt das: