Der Endelberg im Winterschlaf?

Die ganze Welt scheint dieser Tage im Winterschlaf, nur auf dem Endelberg trifft man diverse Besucher. Mit Hunden, ohne Hunde, auf Skiern, mit Schlitten oder zu Fuß. Vorgestern fuhr sogar ein älterer Herr durch den Tiefschnee auf einem völlig weißen und vereisten Feldweg mit Pudelmütze auf dem Fahrrad bergab. So richtig bergab – durch die Wiesen…. Der Weg zwischen dem Ofterdinger Friedhof und Nehren ist so bevölkert wie selten zuvor (nicht die Gemeindeverbindungsstraße, sondern der Weg auf der anderen Seite der Kuppe), auch von Protestierenden gegen die Endelbergtrasse.

Man sieht übrigens von dort aus sehr schön nach Ofterdingen, bis zum Heimgartenhof, und kann sich ausmalen, wie die Lärmbelästigung sich dort entwickeln wird. Gerade, wenn alles andere an Geräuschen verschluckt wird…. zurück bleibt der Autolärm….

Nun, aber lange ist es nicht so weit, ob und bis je ein Bagger diesen Berg erreichen mag, wird wohl noch viel Schnee fallen…

… das heißt nicht, dass man nicht weiter demonstrieren sollte gegen dieses Unding an Eingriff. Coronaconform lassen wir das im Gegensatz zum sonnigen September heuer andere machen. (ak)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: