Monte San Salvatore

Da war meine Kollegin jetzt im Urlaub. Wunderschön, optisch, die Wanderung und alle Wanderführer versprachen die Ruhe des Gipfels und die Stille der Natur.

Sie stieg bergan. Bei 800 Metern hörte sie das sanfte Rauschen, das der Berg zurück ins Tal warf, das zunehmend an Klang gewann. Das Tosen der Wipfel übertreffend.

Auf 900 Metern brauste es ihr um die Ohren – der Klang der Autos aus dem Tal auf der Vierspurigen. Himmlisch, zurückgeworfen von den uralten steinigen Wänden des Bergs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: