Ganz persönlich – als Nehrenerin: Ich find’s schäbig!

Ganz persönlich kann mir die Endelbergtrasse echt sehr recht sein. Mein Grundbesitz in Ofterdingen wird dadurch nämlich an Wert gewinnen, die Wohnqualität dort sich erheblich verbessern. Ganz anders wäre es mit der nördlichen Umfahrung gewesen. Aber die ist ja vom Tisch – dank schlauer Planung der Ofterdinger. Und genau deswegen bin ich trotz des persönlichen„Ganz persönlich – als Nehrenerin: Ich find’s schäbig!“ weiterlesen

Angst ist ein schlechter Ratgeber in der Demokratie

Warum hier nichts steht? Weil es viele Menschen gibt, die es nicht wagen, sich gegen die Endelbergtrasse zu äußern. Warum? Weil in Teilen der Bevölkerung gehetzt wird als ginge es um den eigenen Vorgarten. DAS tut es aber, wenn die E-Trasse gebaut wird, AUCH – denn auch hier müssten Landeigentümer enteignet werden. Die benehmen sich„Angst ist ein schlechter Ratgeber in der Demokratie“ weiterlesen

Am Ende ist es DEIN Geld – nein, nicht das der „Steuerzahler“. DEINS!

Zum Thema „Verteilung der Kosten“ – oder: Wo die Endelbergtrasse „spart“ = durch den Geldbeutel der Fahrer 🙂 An alle Befürworter der Endelbergtrasse zum kurzen (!) Drübernachdenken: Die E-Trasse wird 1,1 km länger sein als der Tunnel. Es fährt also JEDE/R diesen Umweg – IMMER! 1,1 mehr Kilometer für 35000 Fahrzeuge am Tag bei ca.„Am Ende ist es DEIN Geld – nein, nicht das der „Steuerzahler“. DEINS!“ weiterlesen

Warum kommt Ihr jetzt erst damit an?

Die Frage zeigt ja eigentlich genau, was das Problem ist: der bisherige Protest wurde vergessen. Es IST nicht so, dass sich erst heute Menschen gegen das Projekt „B27 – Endelbergtrasse“ aussprechen, aber es ist JETZT der erste Zeitpunkt, zu dem man in der Bevölkerung faktenbasiert auf bestehende Pläne hinweisen kann UND bis 2.10.2020 Widerspruch einlegen.„Warum kommt Ihr jetzt erst damit an?“ weiterlesen

Warum das Mitleid mit Ofterdingen begrenzt ist…

Viele Befürworter der B27-neu zwischen Bodelshausen und Nehren erhoffen sich – völlig nachvollziehbarerweise! – weniger Stau. Wer tut das nicht? Die neue B27 verspricht, bei der Lösung zu helfen – vor allem den Ofterdingern… Und deswegen gibt es zwischen den bekannten Aktiven „Autofahrer gegen Radfahrer“ – „Ökos gegen progressive Wirtschaft“ und nicht zuletzt den politisch„Warum das Mitleid mit Ofterdingen begrenzt ist…“ weiterlesen

Keine populistischen Spinner!

Es bestürzt ein wenig, dass man – weil man vom demokratischen Recht Gebrauch macht, gegen etwas zu sein, öffentlich als populistische/r Spinner dargestellt wird. Selbst wenn die Argumente gut sind – es ist immer einfach, Personen zu verunglimpfen und abzuwerten. Das geschieht gerade in Mössingen. Es werden Fragen gestellt, warum „die“ sich nicht früher eingesetzt„Keine populistischen Spinner!“ weiterlesen

Offener Brief an den Landesverkehrsminister W. Hermann und den Ministerpräsidenten W. Kretschmann – 17.08.2020

Steinlachtal, 17.8.2020 Sehr geehrter Herr Hermann, sehr geehrter Herr Kretschmann, lieber Sven-Christian Kindler, liebe Annalena Baerbock, lieber Robert Habeck – liebe GRÜNE in Baden-Württemberg und dem Bund, es ist schon ein bißchen eine Ironie des Schicksals: wir, eine kleine Gruppe unbeugsamer Bürger am Rande der Schwäbischen-Alb, kämpfen momentan einsam gegen ein Straßenprojekt, das dem Ausbau„Offener Brief an den Landesverkehrsminister W. Hermann und den Ministerpräsidenten W. Kretschmann – 17.08.2020“ weiterlesen